Die Maurer waren da!!

Klar kann man sich das Geld sparen und selbst Hammer und Meisel in die Hand nehmen und losstauben. Doch ich wusste, dies wird wirklich sehr viel Staub. Und wer nicht gleich das richtige Werkzeug und das nötige Wissen über Statik mitbringt sollte eventuell doch die Finger davon lassen. Besonders bei Durchbrüchen durch tragende Wände.

Es gibt viel zu tun. Neben den 2 geplanten Türdurchbrüchen soll das Regiefenster kleiner werden, eine Wand im Aufnahmeraum 2 eingezogen werden, eine Türe zugemauert werden und die Hauptarbeit:
Der bestehende Estrich muss in allen Studioräumen abgeschnitten werden, damit wir die Raum in Raum Konstruktion auf den Rohboden stellen können. Damit verhindern wir das spätere Abreissen des Estrichs unter der doch enormen Last des späteren Raumes.

So schön und aufgeräumt es doch vorher ausgesehen hat, so kann es halt nicht bleiben. Hier aus dem Aufnahmeraum1 in die Regie fotografiert.

Vorher

hier der abgeschnittene Estrich um später die innere Wandschale auf den Rohboden mittels einer elastischen Auflage zu stellen:

Estrich_Abschnitt

Regiefenster kleiner Mauern

Fenster_kleiner_mauern

Türdurchbruch durch eine tragende Wand:

Durchbruch_Gaestezimmer

Wand im Aufnahmerraum 2 einziehen – natürlich auch auf dem Rohboden:

Mauer_einziehen

nicht mehr benötigte Durchbrüche zumauern:

Durchbruch_zumauern

Trotz eigentlich nur geringer Abrissarbeiten doch ganz schön viel Schutt:

Muell

Nach dem Estrichabschnitt sieht man hier schön den Fußbodenaufbau als schwimmender Estrich. Das ist die Verbindung von Regie zum Aufnahmerraum. Auch hier – Vorrausdenken – für den späteren Aufbau der Türkonstruktionen. Folgt aber alles in den weiteren Blogs:

Schwimmender_Estrich

Die Maurer sind fertig und abgezogen. Hier jetzt der Blick von der Regie in den Aufnahmeraum1. Hinten sieht man den neuen Durchbruch in den Aufnahmeraum2:

Fenster_kleiner_final

 

Das wars erst mal von der Rohbaustelle.

Vergesst nicht, wenn euch dieser Blog gefällt, hier unten bei Facebook zu teilen und zu liken. Wir freuen uns immer über positive Resonanz. Wem es nicht gefällt oder dieser Blog nichts bringt weil er schon alles weiß, der kann es ja für sich behalten.

Viele Grüße

Simone und Thomas
http://www.soundhouse7.de

Advertisements

2 comments on “Die Maurer waren da!!

  1. andreas von hoff says:

    wie hoch ist euer keller?

  2. Soundhouse7 says:

    Das Rohbaumaß Oberkante Estrich / Unterkante Betondecke ist 2,60m. Das Endbaumaß wird 2,40m Raumhöhe sein (liegt also gut über den gesetzlich vorgeschriebenen 2,10m Raumhöhe  für gewerbliche Tonstudios) 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s