Bauliche Begebenheiten

Hier die ersten Bilder von den zukünftigen Studioräumen. Das neue Tonstudio entsteht im Kellergeschoss unseres 2004 gebauten Einfamilienhauses. Uns stehen für den Studiobau ca. 100m2 Fläche zur Verfügung. Im Rohbau wurde damals schon ein Studio vorgesehen und die Fläche wie folgt eingeteilt:

20 m2 Regie, 15 m2 Aufnahmeraum 1, 5 m2 Aufnahmeraum 2, 30 m2 Chill-out und Aufenthaltsbereich, 4 m2 Flur 1, 7 m2 Flur 2 mit Serverplatz, 3 m2 Toilette, und 16 m2 Gästezimmer mit Dusche.

Die eine oder andere Planung von damals gefällt uns allerdings heute nicht mehr und so sind doch auch ein paar kleine Änderungen von Mauern und Durchbrüchen geplant.

Die Außenwände bestehen aus 24cm Beton, die inneren Wände aus 24cm oder 11cm Kalksandstein.

Hier unser separater Eingangsbereich im derzeitigen Zustand:

1_Eingang

Das zukünftige Gästezimmer und auch aller anderen Zimmer müssen natürlich erst einmal von allem Unrat der letzten Jahre befreit werden. Es musste raus was raus geht, da fast der ganze Keller Baustelle wird. Plant also auch Müllgebühren und Lagerplatz für Sachen die ihr aufheben wollt ausreichend mit ein.

1_Gästezimmer2

Regie und Aufnahmeraum 1 sind noch im absoluten Rohbau.
Hinten in die Wand kommt später noch der Türdurchbruch als Zugang in den Aufnahmeraum 2:

1_Studioräume

Das Regiefenster ist doch etwas zu groß geplant. Den Grund erfahrt ihr noch später. Dieses wird noch etwas kleiner gemauert
werden.

1_Studioräume2

Hier seht ihr Flur 1 direkt nach der Eingangstür.
Geradeaus ist die schon fertige Toilette, links geht es in den
Aufenthaltsraum und in die Studioräume, rechts kommt später der Durchbruch als neuer Zugang ins Gästezimmer.

1_Flur1

Soweit für heute der erste Eindruck über unsere Räumlichkeiten.

Die Maurerfirma ist schon bestellt. Bald wird es staubig :-))

Vergesst nicht, wenn euch dieser Blog gefällt, hier unten bei Facebook zu teilen und zu liken. Wir freuen uns immer über positive Resonanz. Wem es nicht gefällt oder dieser Blog nichts bringt weil er schon alles weiß, der kann es ja für sich behalten.

Thomas und Simone
http://www.soundhouse7.de

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s